Simone Jung

Geboren 1967 in Karlsruhe. Studium der Germanistik mit Nebenfächern Philosophie und Psychoanalyse an der Johann Wolfgang Goethe Universität in Frankfurt zum Magister Artium bis 1996. Währenddessen freie Mitarbeit bei der Frankfurter Neuen Presse und der Tele-FAZ. Ebenso Praktika beim Jahreszeitenverlag in Hamburg und dem Hessischen Rundfunk im Bereich »Hörfunk / Kultur und Wissenschaft«. 1997/98 Ausbildung beim Hessischen Rundfunk zur Redakteurin. Seither in steter Folge vornehmlich sozial- und gesellschaftskritische Features und Essays als freie Autorin und Filmemacherin. Darunter für den Bereich Hörfunk-Kultur die Feature »Vom Unbehagen an der virtuellen Welt«, »Grimms Märchen« erzählt in Hörspielmanier, ebenso »Tausend und eine Nacht«. Im Bereich Fernsehen, Politik und Gesellschaft unter anderem die Filme »Sippenhaft – Angehörige von Straftätern«, »Kaufhaus M. Schneider – Vom Niedergang eines 111 Jahre alten Kaufhauses«, »Mehr Härte im Knast«; im Bereich Fernsehen / Kultur die Sendung »Der Main – Chronik eines Flusses«, »Die Früchte des Waldes« und anderes. Daneben die Essays »Im Takt der Zeit«, »Das Universum in 5´26«, »Waldmythos«, für ZDF, Reihe 37 Grad Reportage »Bis zum letzten Hemd« über die Schließung des Bekleidungshauses Ammerschläger.

Von oben ist die Welt so klein

Von oben ist die Welt so klein

Erzählung

  • 96 Seiten
  • Reihe ETIKETT

978-3-933974-34-1

13.00 € Anfrage

zusammen mit Simone Jung

Regisseur Oskar Seidenberg trifft am Set eine junge Frau, ein Mädchen, einen Engel – man weiß nicht genau. Jedenfalls verstricken sich Nanon und Seidenberg in ein langes Gespräch, wie es unter Menschen sonst kaum üblich ist. Es geht um Zielstrebigkeit und krumme Lebenswege, sie erörtern die Lautstärke der Welt und das Hören feiner Töne, die Gesetze der Jahreszeiten und Mechanismen der Hoffnungsnahme ... Man wird diese Nanon lieben wie einen kleinen Prinzen, sie hat viel zu sagen, spricht aber schlicht und ohne Aufgeregtheit von ihren Weisheiten.

Die Bühnenfassung der Erzählung hatte im Stalburg Theater Frankfurt unter der Regie von manfred Roth ihre Uraufführung. Mit Ilona Strauß in der Rolle der Nanon und Johann Krommenacher als Oskar Seidenberg.

 

axel dielmann-verlag KG Frankfurt Academic Press

axel dielmann – verlag
Kommanditgesellschaft in Frankfurt am Main

Donnersbergstraße 36 - 60528 Frankfurt am Main
Fon: 069 / 9435 9000 - eMail: neugier[at]dielmann-verlag.de

Impressum | Datenschutz & Rechtliche Hinweise · Alle Rechte vorbehalten © axel dielmann-verlag KG | Attribution, Credits and Copyrights | generated by MATRIX-CMS