Martin Roda Becher

20130321121204_Becher-t_350x0-aspect-wr.jpg

Martin Roda Becher ist 1944 in New York geboren. Er lebt als Autor und Regisseur in Basel und Wien und ist freier Mitarbeiter verschiedener Zeitungen und Zeitschriften. Nach Regieassistenzen bei Theatern und Spielfilmproduktionen hat er 1997 in Basel seine Kriminalfarce »THRILL« inszeniert. – Sein literarisches Debüt war die »Chronik eines feuchten Abends« (1965), der bislang sieben Erzähl- und Roman-Bände folgten. Im axel dielmann – verlag war zunächst der Band »Die Rosa Ziege / Eine Legende aus der Kunstwelt«  erschienen, der zur Eröffnung der Kunstmesse ART Frankfurt 1996 mit der Messe Frankfurt als Sponsorpartner vorlag. Der Band mit drei Erzählungen »Abschiedsparcours« entpuppte sich für den Autor Martin Roda Becher und den Verlag als böse Überraschung: Zoe Jenny und ihr Vater erwirkten eine einstweilige Verfügung gegen die Erzählung »Hummerpark« wegen einer mutmaßlich auf sie bezogenen, darin auftretenden Persönlichkeitsrechtsverletzung.

Mai 1997

Mai 1997

Als Bestandteil der Kooperation mit dem Sponsor Messe Frankfurt / ART Frankfurt erhalten wir einen Verlagsstand auf der ART Frankfurt. »Die Rosa Ziege« gibt das Design vor: Ganz in rosa Zottelfell gewandet ist der Stand, der Autor Martin Roda Becher, in dessen Familiengeschichte der große George-Grosz-Freund Roda Roda gehört, ist ganz in seinem Element. Vielbeachtete Veranstaltungen während der Kunstmesse mit über 30 einzelnen Presse-Berichten sind das Ergebnis – neben viel Spaß mit dem kecken Kunstbuch. Gemeinsame Messe-Auftritte werden ab nun zum Repertoire der Reihe ETIKETT gehören, sowohl auf der Frankfurter und Leipziger Buchmesse als auch auf den Fachmessen unserer Partner!

Buchmesse 1997

Manfred Peckls Gedichtband »unter fischen spricht man fisch« erscheint als 10ter Band der Reihe ETIKETT. Erstmals wird eine Vorzugsausgabe mit einer originalen Künstler-Arbeit im Buch aufgelegt.

Die Rosa Ziege

Die Rosa Ziege

Eine Legende aus der Kunstwelt

  • Sponsor : Messe Frankfurt / ART Frankfurt
  • 96 Seiten
  • Reihe ETIKETT

978-3-929232-27-8

11.00 € Anfrage

»Die rosa Ziege« bringt eine kafkaschlosseske Satire auf den Kunstbetrieb und seine Stilblüten und sonstigen Gewächse und Austriebe – und man schaue sich um, was dieser wundervoll an der Klassik der erzählerischen Moderne geschulte Autor sonst noch so zu bieten hat. 

axel dielmann-verlag KG Frankfurt Academic Press

axel dielmann – verlag
Kommanditgesellschaft in Frankfurt am Main

Donnersbergstraße 36 - 60528 Frankfurt am Main
Fon: 069 / 9435 9000 - eMail: neugier[at]dielmann-verlag.de

Impressum | Datenschutz & Rechtliche Hinweise · Alle Rechte vorbehalten © axel dielmann-verlag KG | Attribution, Credits and Copyrights | generated by MATRIX-CMS