Detlef Berentzen

20130321121322_Foto-Berentzen_350x0-aspect-wr.jpg

Biographie

1952 in Bielefeld geboren, ist gedruckt vor allem als Journalist und Sachbuch-Autor hervorgetreten. Sein Roman »Hermann« schreibt die Biographie jenes Halbjahrhunderts, das er selbst als Kind der 50er Jahre erlebt und als Zeitgenosse mitgestaltet hat. Man wird seinen Helden Hermann – der versucht, kein Held zu sein, nie zu werden – lieben und mit ihm vieles erinnern, das kaum noch wahr scheint, aber trotzdem noch um so wirksamer ist! – Detlef Berentzen lebt, nach Lehre und ersten Publikationen, seit 1971 in Berlin. Ab 1981 schrieb er für die taz, deren Redaktion und Geschäftsführung er angehörte (und deren frühe Ausgaben natürlich auch sein Hermann verblüfft in den Händen hält!). Seit 1987 als freier Journalist und Autor tätig, hat er für alle wichtigen Rundfunk- und Fernsehanstalten Features und Dokumentationen entwickelt und geschrieben. Seine Einlassungen und Kritiken waren und sind immer wieder in Frankfurter Rundschau, Tagesspiegel, Wiener Zeitung, ZEIT, Psychologie Heute und anderen Periodika zu lesen.

Hermann

Hermann

Roman eines 1950 Geborenen

  • 408 Seiten
  • Reihe Die Hauptwerke
  • Leider nicht mehr lieferbar!

978-3-933974-30-3

Liegt inzwischen als E-book des Autors vor.

Hermann ist Nachkriegsgeborener.

Bei Vater, Mutter und Lehrern lernt er, dass der Krieg längst nicht zu Ende ist, auch wenn er aus ist. Trotzdem versucht Hermann großzuwerden, lebt sein eigenes Leben in Büchern, Phantasien, Musik, wärmt sich an großmütterlicher Liebe, gerät zunehmend in Widerspruch. – Also flieht er aus der westdeutschen Gaskesselheimat, folgt dem Sound des rebellischen Berlin. Lässt nichts aus – Demos, Wohngemeinschaften, Kinderläden, Geschlechterkampf. Er lebt in Matratzengrüften und Lederjacken, bricht mit den Eltern, findet seine neue Familie, Freunde, die ihn in all den Aufbrüchen begleiten und mit denen er an alte und an neue Grenzen stößt. Immer wieder meldet sich dabei das Kind in ihm, bis er atemlos zusammenbricht und auf der Couch einem schon recht alten Kind begegnet, das ihn nicht mehr verlassen wird. Hermann zieht die Lederjacke aus, besorgt sich selbst eine Couch, eine rote, bietet anderen Platz darauf an und findet bizarre Innenwelten – Wüsten und Steppen, aber auch Paradiese...

 

 

axel dielmann-verlag KG Frankfurt Academic Press

axel dielmann – verlag
Kommanditgesellschaft in Frankfurt am Main

Donnersbergstraße 36 - 60528 Frankfurt am Main
Fon: 069 / 9435 9000 - eMail: neugier[at]dielmann-verlag.de

Impressum | Datenschutz & Rechtliche Hinweise · Alle Rechte vorbehalten © axel dielmann-verlag KG | Attribution, Credits and Copyrights | generated by MATRIX-CMS