Eulengasse

Ausstellungsraum in Frankfurt-Bornheim

20131022200135_4-Leute_350x0-aspect-wr.jpg

Der Ausstellungsraum EULENGASSE wird 10 Jahre alt: Die Künstler um Helga Marc, Vládmir Combre de Sena, Harald Etzemüller und Martina Templin feiern ihr Jubiläum mit einem Buch, das nicht nur 10 Jahre Kunstaktionen zusammenfaßt, sondern eine ganze Kunst-Auffassung vermittelt.

ROT

ROT

10 Jahre Eulengasse

  • Künstler-Buch
  • 152 Seiten Großformat
  • 4-farbiger Softcover-Band

978-3-86638-180-3

15.00 € Anfrage

Der Inhalt des von zukunftssysteme.de und Harald Etzemüller gestalteten Bandes liest sich wie ein Rundgang durch die wesentlichen Themen der Kunst ab Anfang des 21. Jahrhunderts:

Themenschwerpunkt Kunstvermittlung
Martina Templin:
Der rote Faden. Das Jahresthema als Orientierungshilfe für die Kunstvermittlung
Jeannette Faure:
Ungeahnte Begegnungen. Eine ungewöhnliche Galerie mit viele Facetten
Sybille Fuchs, Jan Jacob Hofmann, Sonja Thiel:
Jeder Mensch ist ein Gärtner
Dr. Isa Bickmann:
Keep it in flux. Zu den dialogischen Installationen von CaBri (Carolyn Krüger, Brigitte Kottwitz)
Brigitta Amalia Gonser:
Was unsere Künstler so machen. Der Fragebogen als kunstwissenschaftliches Instrument: Eine Querschnittsanalyse
Simone Kraft:
Alles eine Frage ... Das eMail-Interview als Form der Kunstvermittlung
Carolyn Krüger:
Polyversum. Ein wissenschaftlicher Erklärungsversuch von Carolyn Krüger
Marcelo Coutinho:
Vom Ent-hoffen als Methode
Gastbeitrag, Brasilien Gastland der Frankfurter Buchmesse 2013

Themenschwerpunkt Kunstförderung & Kulturpolitik
Jos Diegel:
Open Call: Der Künstler sieht gut aus und ist genial. Leider Grund genug für seine Förderung
Stefan Beck / Harald Etzemüller:
Gießkannen und Almosen. Über die Disproportionalitäten in der städtischen Kulturförderung
Verena Lettmayer, Eva Moll, Charlotte Malcolm-Smith, Ruth Luxenhofer:
Weniger geht immer. Ein Fazit zum Schrankstipendium im Kunstraum Mato, Offenbach
Jannis Plastargias:
»Ich würde mir wünschen ...« Über das Bild vom Künstler, über Kreativität, über die Jugend heute
Jörn Klein interviewt Harald Etzemüller:
Mengenlehre. Crowdfunding als neue Finanzierungsquelle künstlerischer Projekte?
Dr. Silke Kirch:
Wohin schmiert man Kunst? Kulturcampus, Atelier Frankfurt, EULENGASSE? Eine kritische Stellungnahme
Almut Aue, mit Illustrationen von Hanna-Rut Neidhart:
Kerschemäus. Aan Disput uff Frankford-Pidgin

Themenschwerpunkt Kunstverortung
Joachim Albert:
Erkundung unbekannter Territorien. Zu den Arbeiten von Barbara Greul Aschanta und Jörg Eibelshäuser
Mariola Brillowska:
Lieber im Wirbel leiden als im Stehen schlafen
Auszüge aus ihrem jüngst erschienen Roman »Hausverbot«
Matthias Ulrich interviewt Vanja Vukovic:
Open Space? Das Verhältnis von Kunst, dem öffentlichen Raum und sozialen Prozessen
Heide Khatschaturian, Karin Nedela:
Die Story von den Unterkleidern. Zum speziellen Verhältnis von Offenbach und Frankfurt am Main
Die Fanclub Kneipenlandschaft Frankfurt/Offenbach. Eine Analyse
Marc Wolf:
»blue monochrome« Eine Erzählung
Andrea Altemüller:
Architekten- und Künstlerportraits Sao Paulo, Brasilien
Harald Etzemüller:
Habitat. Die menschliche Behausung als Skulptur
Verena Lettmayer:
»Künstlerin in Offenbach« im Gespräch mit Dr. phil. Sylvia Fehling (Universität Kassel)
Claudia Riquelme, Esteban Céspedes:
»I could have done it too!« Realizability and causality in art creation

axel dielmann-verlag KG Frankfurt Academic Press

axel dielmann – verlag
Kommanditgesellschaft in Frankfurt am Main

Donnersbergstraße 36 - 60528 Frankfurt am Main
Fon: 069 / 9435 9000 - eMail: neugier[at]dielmann-verlag.de

Impressum | Datenschutz & Rechtliche Hinweise · Alle Rechte vorbehalten © axel dielmann-verlag KG | Attribution, Credits and Copyrights | generated by MATRIX-CMS