Klaus Klemp

Klaus Klemp, geb. 1954 in Dortmund, Studium Design (Dipl.-Des.), Kunstgeschichte und Geschichtswissenschaften (M.A.) in Dortmund, Münster und Marburg, promoviert bei Prof. Heinrich Klotz zur frühen Moderne, 1989 bis 2006 Leiter der Kulturabteilung der Stadt Frankfurt am Main sowie Leiter der städtischen Galerien im Karmeliterkloster und im Leinwandhaus. 1995 bis 2005 Mitglied im Präsidium des Rat für Formgebung. Seit 1998 Lehrbeauftragter an verschiedenen Hochschulen, seit 2008 Honorarprofessor an der Hochschule Rhein-Main in Wiesbaden. Seit 2006 zunächst Ausstellungsleiter, dann stellv. Direktor und bis heute Kurator für Design am Museum Angewandte Kunst in Frankfurt am Main. Seit WS 2014/15 ordentlicher Professor für Designtheorie und Designgeschichte an der HfG Offenbach. Mitglied im Vorstand der Dieter und Ingeborg Rams Stiftung, im Beirat der Gesellschaft für Designgeschichte und Vorstandsvorsitzender der Ernst-May-Gesellschaft. Zahlreiche Ausstellungen und Publikationen zu Architektur, Design und Bildender Kunst.

 

Die Frankfurter Küche

Die Frankfurter Küche

im Neuen Frankfurt

  • 176 Seiten
  • Hardcover mit Lesebändchen
  • durchgehend 4-farbig bebildert

978-3-86638-273-2

20.00 € Bestell-Anfrage

Sie befindet sich in zahlreichen Museen der Welt – im Museum of Modern Art in New York, im Victoria & Albert Museum London, im MAK Wien und nicht zuletzt auch im Museum Angewandte Kunst in Frankfurt am Main – die von der Architektin Margarete Schütte-­Lihotzky entworfene »Frankfurter Küche«.

Die »Frankfurter Küche« ist kein iso­liertes Designobjekt. Sie ist viel­mehr der Nukleus des Baupro­gramms des von Landmann bestell­ten Frankfurter Stadtbaurats und Archi­­tekten Ernst May und seines Teams, das in gerade einmal fünf Jahren zu 12000 Wohnungen im Stil einer neuartigen Moderne führte. Dessen An­spruch bestand darin, mit einer minimierten Grundrissgröße gleichzeitig einen hohen Wohnkomfort zu schaffen, das Bauen selbst und damit die Mieten so preiswert wie möglich zu ge­stal­ten; was auch heute für eine Stadt­pla­nung und Stadt­entwicklung die He­rausforde­rung dar­stellt.

Sechs gründliche Blicke in die klei­ne Küche mit dem großen gestaltungsge­schicht­lichen Hinter­grund. (Und zugleich ein zweite rintensiver Blick in die Frankfurter Ernst-May-Häuser, von denen eines unseren Verlag beherbergt und in unserem Buch »Ein Pärchen im Baurausch« als Umbau-Objekt die Hauptdarsteller ist …)

Der Inhalt:

Vorwort der Herausgeber Matthias Wagner K und Klaus Klemp

Klaus Klemp: Die Frankfurter Küche. Ikone der Gestaltungsmoderne?

Lore Kramer: Pioniere der Frankfurter Küche

Wilfreid Michel: Geschichten um unsere Mayhausküche

Katja Apelt: Frankfurter Köche (und -innen) – Dippegucke statt Architekturdiskurs im Neuen Frankfurt

Christian Dressen: Die Frankfurter Küche. Restaurierung einschließlich Demontage und Re-Installation des Küchenraums

Christos-N. Vittoratos: Frankfurter Küche

Anni Haarer: Der Weg zum Eheglück

In Zusammenarbeit mit ernst-may-gesellschaft e.V. und Museum Angewandte Kunst Frankfurt

axel dielmann-verlag KG

axel dielmann – verlag
Kommanditgesellschaft in Frankfurt am Main

Donnersbergstraße 36 - 60528 Frankfurt am Main
Fon: 069 / 9435 9000 - eMail: neugier[at]dielmann-verlag.de

Impressum | Datenschutz & Rechtliche Hinweise | ABG · Alle Rechte vorbehalten © axel dielmann-verlag KG | Attribution, Credits and Copyrights | generated by MATRIX-CMS