Demosthenes Kourtovik

20130321142005_Kourtovik-AD-t_350x0-aspect-wr.jpg

Biographie

wurde 1948 in Athen geboren. Er studierte in seiner Heimatstadt Naturwissenschaften und promovierte in Stuttgart und in Wroclaw über die Entstehung der menschlichen Sexualität. Bisher hat er 12 Bücher veröffentlicht, darunter Romane, Erzählungen, Essays und Aphorismen. Er spricht 14 Sprachen und hat 62 Bücher aus den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Finnisch, Schwedisch, Norwegisch und Dänisch für seine Landsleute in Griechenland übersetzt. Heute ist er als Literaturkritiker »der Reich-Ranicki von Griechenland« bei der vielgelesenen Athener Zeitung »Ta Nea«. – Nachdem 1986 sein Roman »Der Sommer der Eva-Maria Bengtson« in deutscher Übersetzung erschienen war, der ebenfalls von Gabi Wurster übertragen wurde, liegt bei uns mit »Die Nostalgie der Drachen« sein zweites Buch in Deutschland vor, das die Kollegen bei Reclam Leizpig ins Taschenbuchprogramm übernommen haben.

Die Nostalgie der Drachen

Die Nostalgie der Drachen

Roman

  • 280 Seiten
  • Reihe Die Hauptwerke

978-3-933974-13-6

21.00 € Anfrage

Übersetzt von Gabi Wurster

„Der 52-jährige Kourtovik ... schreib mit dem Buch »Die Nostalgie der Drachen«, das im Frühjahr in Deutschland im Dielmann Verlag erscheint, einen philosophischen Kriminalroman. Die Geschichte erzählt von einem Professor, der mit einer jungen Polizistin durch Europa reist, um die Vorgeschite einer Mumie zu klären. Wie selbstverständlich stoßen sie auf ein Verbrechen und der Roman konzentriert sich zunehmend auf die Gewaltproblematik unserer Zeit.“ (Kölnische Rundschau)

„Eins ist sicher: trüge »Die Nostalgie der Drachen« die Unterschrift eines so glamourösen Autors wie Umberto Eco, würde die Kritik diesen Roman anhimmeln.“ (To Vima)

„In der Nostalgie der Drachen präsentiert sich uns der Autor in all seiner Ausrüstung: erstaunliche Sprachkundigkeit, interdisziplinäres Wissen, erlebte Kenntnis von Orten und Gebräuchen quer durch Europa, unbestreitbare Fähigkeit zur Durchführung komplizierter Erzählkonstruktionen und zur Anwerndung des jeweils passenden Idioms. Durc heine kunstvoll strukturierte, verhältnismäßig barocke Erzählung strebt er einen Roman an, der unter dem Vorwand eines Krimis viele Fragen unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades behandelt: nach der menschlichen Natur (durch eine Analyse der Archäologie des Mordens) und der kulturellen Entartung der Religiösität in der heutigen Zeit, dem Kampf der Geschlechter, den Grenzen und der Unfähigkeit des Rationalismus und der Wissenschaft, ihrer humanistischen Mission zu entsprechen.“ (Kostas Katsoularis, Nea Estia)

axel dielmann-verlag KG

axel dielmann – verlag
Kommanditgesellschaft in Frankfurt am Main

Donnersbergstraße 36 - 60528 Frankfurt am Main
Fon: 069 / 9435 9000 - eMail: neugier[at]dielmann-verlag.de

Impressum | Datenschutz & Rechtliche Hinweise | ABG · Alle Rechte vorbehalten © axel dielmann-verlag KG | Attribution, Credits and Copyrights | generated by MATRIX-CMS