Michael Rieth

20170530220550_Rieth-Michael-Gema-lde_350x0-aspect-wr.jpeg

Michael Rieth ist am 24. November 2014, einen Monat vor seinem 70. Geburtstag, gestorben. Musik tönt ein wenig ausdrucksschwächer, seit es seine empfindsamen und weit ausholenden Erläuterungen zu ihr nicht mehr geben kann!

In der FNP vom 11.02.2013 war, einige Monate vor seinem Tod, eine schöne Besprechung dazu, wie Michael Rieth das Literatur- und Lesungs-Programm der Klosterpresse, Frankfurt, mit einer Lyrik- und Roman-Lesung eröffnete.

Sein Selbstportrait, das hier zu sehen ist, begleitete er mit dem Gedicht

ein bildnis in öl

ein junger mann
viel ocker viel
braun die farben
gedeckt wird dieses bild
einst zu leben erweckt
wird einst er

vollbringen was
er kann a posteriori
läuft die welt ganz
anders als ich
je gedacht so
hätt ich mirs
nie vorgestellt doch
hätt ichs anders je
gemacht schaut mich das bildnis
tadelnd an und schaue
tadelnd ich

zurück der spiegel
zeigte mich wütend
und mild fällt vom heute
ein schatten auf
das bild beschattet mich
der junge mann vor jahren
gemalt mit skeptischem
blick …

 

 

Selbstbildnis

Selbstbildnis

Ein Sonettenkranz
2 x 16 Sonette

  • 40 Seiten
  • 16er Reihe
  • von Hand fadengeheftet
  • 2-seitig lesbare Ausgabe

3-933974-53-4

7.00 € Anfrage

Rhythmus war vor der Sprache

Vorlinguistische Lautäußerungen waren reine Metrik

und Melodie.

Lyrik ist die Urform, Prosa das Ergebnis früher Ratio-

nalisierung.

Alles steckt voller Querverbindungen, jedes Wort ist

ein Kosmos.

Ein geschlossenes Gedicht ist– wie alles Geschlossene

– abweisend; man läuft einmal drumrum, nickt und

geht weiter.

Ein aufgelöstes Gedicht erleichtert das Erkennen von

Bezügen; man spaziert hindurch, schaut nach rechts

und links, flaniert inmitten der Bilder.

Das macht Spaß.

 

 

 

 

p.s. Es gibt – bei völliger Textidentiät – mehr Auf-

       lösungsmöglichkeiten als Worte.

      Wohlan denn!

Raum und Zeit / Zeit und Raum

Raum und Zeit / Zeit und Raum

2 mal 15 Gedichte

  • 40 Seiten
  • 16er-Reih
  • von Hand fadengeheftet
  • 2-seitig lesbare Ausgabe

978-3-86638-174-2

7.00 € Anfrage

Wie zuvor in seinen anderen beiden Bändchen in unserer 16er-Reihe, hat Michael Rieth hier eine Serie von Gedichten einmal in strenger Form und ein zweites Mal in aufgelösten Rhythmen zusammengestellt, 15 Trioletts stehen 15 Trioden, aufgelösten Trioletts gegenüber:

 

Re-Spectaculum Duino

Re-Spectaculum Duino

2 mal 10 Elegien

  • 28 Seiten
  • 16er Reihe
  • von Hand fadengeheftet
  • 2-seitig lesbare Ausgabe

978-3-86638-175-9

7.00 € Anfrage

Ein Zyklus von 10 Gedichen, einmal in Elegien-Form und einmal in freien Zeilen:

 

axel dielmann-verlag KG

axel dielmann – verlag
Kommanditgesellschaft in Frankfurt am Main

Donnersbergstraße 36 - 60528 Frankfurt am Main
Fon: 069 / 9435 9000 - eMail: neugier[at]dielmann-verlag.de

Impressum | Datenschutz & Rechtliche Hinweise | ABG · Alle Rechte vorbehalten © axel dielmann-verlag KG | Attribution, Credits and Copyrights | generated by MATRIX-CMS