Jakob Sturm

20191116200214_Sturm.Jakob.querformat_350x0-aspect-wr.jpg

Jakob Sturm, geboren 1966 in Straubing, studierte Philosophie und Soziologie in München und Frankfurt am Main sowie Experimentelle Raumkonzepte an der Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach. Neben seiner künstlerischen raumbezogenen Arbeit ist er Mitinitiator von Projekten zur kreativen Erschließung urbaner, leerstehender Räume, etwa der Produktions- und Ausstellungsplattform basis oder Radar – Kreativräume für Frankfurt.

 

Die Kunst war das Realitätsprinzip, die Familie lebte im Unmöglichen. Leben war plötzlich etwas Ideelles.

 

Sein Buch erscheint mit freundlicher Unterstützung durch das Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main.

20191210132446_Logo-Kulturamt.Frankfurt_200x0-aspect-wr.png
Orte möglichen Wohnens

Orte möglichen Wohnens

Meine Geschichte, mein Weg in die Kunst und von der Utopie

  • Hardcover
  • mit farbigem Abbildungsteil
  • ca. 320 Seiten

978-3-86638-272-5

20.00 € Bestell-Anfrage

 

Ich. Wer ist das, und was ist dieses Ich? Auf welcher Grundlage kann ich „ich“ sagen?

So radikal habe ich die Frage nach meiner Parkinsondiagnose 2017, in dem Moment, in dem mir diese Grundlage entzogen war, gestellt. Eine Frage, die nicht nur mich betrifft.

Wies war der Weg aus der Kindheit, die fortgesetzte Isolation auf einer neuen Stufe, eine neue, wichtige Etappe der Entwicklung meines Verhältnisses zur Kunst, die Auflösung der Familie zu einem losen Verbund und dennoch die weiter bestehende Frage der Verortung dieser Familie, die nun zunehmend im ideellen Raum fortlebte, abgekoppelte Satelliten, durch Fragen verbunden, die immer weniger pragmatischer Natur waren, sondern einer Kunstwelt zu entstammen schienen. Die pragmatischen Entscheidungen verloren die Bodenhaftung in der Sehnsucht nach einer anderen Welt, deren ideelle Perspektive durch die gesellschaftliche Entwicklung ihre Grundlage verloren zu haben schien. Sie, die Entscheidungen, die im Sinne der Familie getroffen wurden, wirkten zunehmend, zumal aus späterer Sicht und aus der Sicht der Umwelt, weltfremd, die stetige Neuorientierung, zum Teil aus den banalsten Anlässen heraus, doch sie trugen eine große Sehnsucht in sich.

axel dielmann-verlag KG

axel dielmann – verlag
Kommanditgesellschaft in Frankfurt am Main

Donnersbergstraße 36 - 60528 Frankfurt am Main
Fon: 069 / 9435 9000 - eMail: neugier[at]dielmann-verlag.de

Impressum | Datenschutz & Rechtliche Hinweise | ABG · Alle Rechte vorbehalten © axel dielmann-verlag KG | Attribution, Credits and Copyrights | generated by MATRIX-CMS