Magnus Vattrodt

20130321145004_Vattrodt-t_350x0-aspect-wr.jpg

Biographie

Magnus Vattrodt ist 1972 in Karlsruhe geboren und studierte am Gießener Institut für Angewandte Theaterwissenschaften. Er legt mit »Managuaspiele« seine Roman-Debüt vor. – Seit 2001 lebt er als freier Drehbuchautor in Köln. Zuletzt wurde in der Serie »TATORT« der Film »Das verlorene Kind« gesendet, ein Krimi, Deutschland 2006, Regie: Jobst Oetzmann, Buch: Magnus Vattrodt und Jobst Christian Oetzmann, Magnus Vattrodt und Jobst Oetzmann, Kamera: Hanno Lentz, Musik: Dieter Schleip. Mit: Udo Wachtveitl, Miroslav Nemec, Michael Fitz, Arndt Schwering-Sohnrey, Lena Stolze, Max Herbrechter, Sophie von Kessel, Ralph Misske.

Managuaspiele

Managuaspiele

Roman

  • 422 Seiten
  • Reihe ETIKETT

978-3-929232-62-2

17.00 € Anfrage

Ein hinreißender Roman über Nicaragua und insgesamt Südamerika, eine Verfolgungsjagd auf vielen Ebenen, ein Buch über ein Paar und seine Fluchten, eine Hommage auf das Leben in und für Hotels, eine Science Fiction, die sich aus dem Zeitengefälle zwischen Süd- und Nordhalbkugel der Welt ergibt, eine Familiengeschichte, in der alles schiefläuft, was Lebensplanungen umgehen wollen, ein Krimi mit einem der sympathischsten Kommissare, die man sich vorstellen kann, tollpatschig, aber mit einer echten Spürnase, ein Buch über das Vergessen und die Mühsalen des Erinnerns, gegen die der Protagonist – einer der vielen Protagonisten des Buches! – eine schöne Erfindung gemacht hat: die Managuaspiele!

axel dielmann-verlag KG

axel dielmann – verlag
Kommanditgesellschaft in Frankfurt am Main

Donnersbergstraße 36 - 60528 Frankfurt am Main
Fon: 069 / 9435 9000 - eMail: neugier[at]dielmann-verlag.de

Impressum | Datenschutz & Rechtliche Hinweise | ABG · Alle Rechte vorbehalten © axel dielmann-verlag KG | Attribution, Credits and Copyrights | generated by MATRIX-CMS