Veranstaltungen

22.10.2016 · 20:00

Jutta Schubert inszeniert

Jutta Schubert inszeniert

in Stuttgart »Der Kuß der Spinnenfrau« von Manuel Puig

24.10.2016 · 19:30

Lese-REISE Ewart REDER

Lese-REISE Ewart REDER

mit der »Reise zum Anfang der Erde / Die Geschichte der Zusammen=Arbeit« nahe an der Geschichte im Literaturhaus Kiel:

26.10.2016 · 18:30

Lese-REISE Ewart REDER

Lese-REISE Ewart REDER

mit der »Reise zum Anfang der Erde / Die Geschichte der Zusammen=Arbeit« nähert sich Ewart Reder dem Ort der Handlungen in Norddeutschland: Itzehoe

27.10.2016 · 19:00

Ewart Reder im Hebbel-Museum

Ewart Reder im Hebbel-Museum

mit der »Reise zum Anfang der Erde / Die Geschichte der Zusammen=Arbeit« macht Ewart Reder Station im Hebbel-Museum Wesselburen

11.11.2016 · 19:30

Mehrere meiner Autoren

Mehrere meiner Autoren

lesen im Atelier von Nicolaus Werner in Mainz

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81
29.06.2019 · 20:30

Ich lese »Die Schneiderin«

20190617150839_schneiderin-Titel_690x0-aspect-wr.jpg

Der Ausstellungs- und Veranstaltungsraum der AFIP feiert Jubiläum – und ich lese ein wilde Passage aus dem Erzählband »DIe Schneiderin«, der jüngst bei diaphanes Zürich Berlin erschienen ist:

Ein Psychotherapeut besucht eine Ausstellung mit body art, also Körper-Kunst, die in einem gespenstischen historischen Anatomiegebäude gezeigt wird. Denn eine seiner Patientinnen, die sich »ritzt«, ist hier als Künstlerin mit ausgestellt – schaut er sich die vielen anderen Selbstverletzungen der Ausstellung deshalb so genau und lange an, weil er das vermutlich sehr große, absehbar sehr einschneidende, möglicherweise gar tödliche Produkt ihrer Verwundungen am Ende lieber verdrängen und doch nicht sehen möchte? – Der Mann, der in der Erzählung Johnny Cashs Version von Michael Trent Reznors Lied »Hurt« vor sich hin summt, ist offenbar sich selbst auf der Spur. Und diese Spur durch die Gegenwartskunst kann man bei meiner Lesung mit verfolgen – mitsamt einer einschneidenden Bilderschau dazu!

AFIP
Ludwigstraße 112 a / Goetheplatz
63067 Offenbach
069 17 55 40 27
info@afip-hessen.de

Der Eintritt, auch zu den diversen anderen Veranstaltungen, Konzerten, Ausstellungen, Performances des Tages, ist frei!

 

 

« zurück «
axel dielmann-verlag KG

axel dielmann – verlag
Kommanditgesellschaft in Frankfurt am Main

Donnersbergstraße 36 - 60528 Frankfurt am Main
Fon: 069 / 9435 9000 - eMail: neugier[at]dielmann-verlag.de

Impressum | Datenschutz & Rechtliche Hinweise | ABG · Alle Rechte vorbehalten © axel dielmann-verlag KG | Attribution, Credits and Copyrights | generated by MATRIX-CMS