Alban Nikolai Herbst

Geboren 1955 in Refrath bei Köln, lebt in Berlin. Nach mehreren Buchpublikationen erschien 1993 sein großer Roman »Wolpertinger oder Das Blau«, für welchen er 1996 den Grimmelhausenpreis erhielt. 1998 ist er Stipendiat in der Villa Massimo, und zugleich erscheint sein neuer mächtiger Roman »Thetis« als Teil Eins seiner »Anderswelt-Trilogie«. – Spannender, zumal aufschlußreicher erzählt sich dies selbst, nämlich auf Alban Nikolai Herbsts ausgreifender Website Die Dschungel.

Täglich ist seine Online-Lesereihe auf Youtube zu verfolgen. Ja, gewiß, dieser Satz ist im Imperativ formuliert!

Im Foto rechts liest A.N.Herbst in der Bahn, unserem Sponsor des Bandes im Jahr 1993, aus der Novelle »Die Orgelpfeifen von Flandern«.

29. September 1993

29. September 1993

Mit Alban Nikolai Herbst findet eine Lesung aus »Die Orgelpfeifen von Flandern« in einem EuroCity der Bundesbahn auf der Strecke Frankfurt – Paris statt. Vier Rundfunk- und fünf Print-Journalisten gehen mit auf die Reise und berichten, in den Bahnhöfen entlang der Strecke sind von der Bahn 15.000 Handzettel verteilt und Plakate angeklebt worden. Die Lesung wird aus dem Erste-Klasse-Abteil, in dem man dem Autor einen Barhocker eigens festgeschraubt hat, per Bordsprechanlage in den gesamten Zug übertragen – und zwei Praktikantinnen sind mit Bauchlädchen und den ersten Büchern des Verlages im Zug unterwegs und gewinnen die Zuhörer als Buchkäufer. Ach, man müßte mehr Zug fahren!

Ein literarischer Gang an die Börse

Ein literarischer Gang an die Börse

Eine Anthologie

  • Sponsor : SAP systems integration AG
  • 176 Seiten
  • Reihe ETIKETT

978-3-933974-11-2

12.00 € Anfrage

Im Gegensatz zu seinen Romanen und Erzählungen hat A.N. Herbst diesen Band zusammen mit Sabine Tost herausgegeben.

Börse, Going Public, Aktienmärkte – beherrschende Themen seit dem Bau des ersten Börsengebäudes. Einige besonders spannende Aspekte des Börsengeschehens haben die Autoren der Weltliteratur in ihren Romanen und Erzählungen eingefangen und lebhaft geschildert.

Dabei beleuchten sie Hausse und Baisse in ihren psychologischen und menschlichen Hintergründen und rücken die heftigen Ausschläge jenseits der bloßen Zahlen in den Blickpunkt.

Hier liegt all dies gesammelt vor – die Autoren dieser Sammlung sind diese:

Tom Wolfe mit »Fegefeuer der Eitelkeiten«

Emile Zola mit »Das Geld«

Gustav Freytag mit »Soll und Haben«

Heinrich Heine mit »Reisebilder vom Finanzmarkt anno 1832«

Fritz Müller-Partenkirchen mit »Kramer & Friemann«

Walter Mehring mit »Kaufmann von Berlin«

Urs Widmer mit »Die gestohlene Schöpfung

Samuel Pepys mit »Tagebuch von der Londoner Börse 1667«

Erich Kästner mit »Fabian«

Theodore Dreiser mit »Der Titan«

Bret Easton Ellis mit »American Psycho«

Upton Sinclair mit »Som macht man Geld«

Irvin D. Yolam mit »Die Rote Couch«

Heinrich Mann mit »Die Armen«

Uwe Timm mit »Kopfjäger«

Alban Nikolai Herbst mit »Literarischer Börsenbrief«

John Kenneth Galbraith mit »Baisse«

John Dos Passos mit »Die Hochfinanz«

Die Orgelpfeifen von Flandern

Die Orgelpfeifen von Flandern

Novelle

  • Sponsor : Deutsche Bundesbahn
  • 80 Seiten
  • Reihe ETIKETT

978-3-929232-11-0

11.00 € Anfrage

Vierfach wird eine dramatisch endende Liebesgeschichte, die in Paris in der Rue du Flandre mit ihren orgelpfeifenhaften Hochhaus-Complexen spielt, durcherzählt, und jedesmal kommt mehr Hintergrund zu den Figuren hinzu.

Friedhelm Rathjen in der Süddeutschen Zeitung schrieb: »... die Verstörung, die der Text verströmt, ist immer mindestens ein Schritt schneller als die Erkenntnis dieser Verstörung, und der Trick des Textes ist, dass kein Erstleser wirklich auf der Höhe der Sätze sein kann, die er gerade liest.«

Immer noch eine meiner liebsten Erzählungen!

axel dielmann-verlag KG Frankfurt Academic Press

axel dielmann – verlag
Kommanditgesellschaft in Frankfurt am Main

Donnersbergstraße 36 - 60528 Frankfurt am Main
Fon: 069 / 9435 9000 - eMail: neugier[at]dielmann-verlag.de

Impressum | Datenschutz & Rechtliche Hinweise · Alle Rechte vorbehalten © axel dielmann-verlag KG | Attribution, Credits and Copyrights | generated by MATRIX-CMS