Peter Sichel

20181102132533_Peter-Sichel-Mainz_350x0-aspect-wr.png

1922 in Mainz in eine jüdische Familie von Weinhändlern hineingeboren, floh Peter F.M. Sichel 1938 über Frankreich und Holland vor dem Terror der Nationalsozialisten nach Amerika – die Geschichte seiner unbeschwerten Mainzer Kindheit und Jugend, dann der Einschnitt der Monate langen Flucht bilden den ersten der drei großen Teile seines faszinierenden und bewegenden Buches.

1943 kam Peter Sichel als GI zurück, nahm an der Entsetzung seiner Geburtsstadt Mainz teil, wurde anschließend Mitglied des amerikanischen Geheimdienstes. Und dann war bis 1959 Leiter des CIA-Büros West-Berlin, wo er die krappigsten Zeiten des »Kalten Krieges« erlebte, mit der Errichtung des Eisernen Vorhangs und der Cuba-Krise und die volle Wucht der McCarthy-Ära – dies bildet den mittleren großen Teil seiner Autobiographie.

Schließlich geht Peter Sichel wieder nach New York, baut zusammen mit seiner Familie den trans­atlantischen und dann weltweiten Weinhandel auf, wird Mit-Eigentümer von Bordeau-Weingütern und macht deutschen Wein in Amerika bekannt. Mehr noch, Peter Sichel – dem das Überleben in schwersten Zeiten letztlich durch das Kontakte-Machen und den sensiblen Austausch mit Menschen gelungen war – ist als Kommunikations- und Marketing-Genie einer derjenigen, die an der Erfolgsgeschichte des Weins und des weltweiten Weinhandels im 20. Jahrhundert wesentlich mitgeschrieben haben:

 

Die Geheimnisse meiner drei Leben

Die Geheimnisse meiner drei Leben

Flüchtling, Geheimagent und Weinhändler

  • Hardcover
  • mit Lesebändchen
  • 470 Seiten
  • deutsch von
  • Karin Hielscher

978-3-86638-263-3

24.00 € Anfrage

Diese Biographie ist anregende Erzählung besonders durch die Freude an der Begegnung mit außergewöhnlichen Menschen, einer leichtgängigen Herausarbeitung der Bedeutung, die einzelnen Persönlichkeiten für ihre Zeit beizumessen ist. Sei es in der Wein-Welt, sei es in der Politik – der ­Ideen-Austausch und die Wirkungsmacht guter, auf Interessens-Ausgleich abgestellter Konzepte sind in den Mittelpunkt der anekdotenreichen Erzählung gestellt. Das grundlegende Nachdenken über eigene wie »fremde« Ziele und Handlungen, wie Peter Sichel es vorführt, macht das Buch wertvoll. Die präzise Beschreibung von ­Atmosphäre, Zeitumständen und Zuständen sind aus einer gesegneten Distanz abgewogen und dann deutlich und nachdrücklich beurteilt.

In seiner immer liebevollen Erinnungsarbeit hat Peter Sichel eine sehr beeindruckende Zwischen-­Ebene zustande gebracht: aus ganz persönlicher Biographie und Familiengeschichte einerseits und andererseits der Beschreibung bis Analyse der gesellschaft­lichen und politischen Strukturen – und er redet vor diesem Hintergrund, wie es nur wenigen dieser Tage gelingt, »tacheles«.

Peter Sichel, für seine Dienste mit der »Distinguished Intelligence Medal« ausgezeichnet, hat in den 70er und 80er Jahren mehrere Wein-Bücher verfaßt. Er lebt heute in New York, aus dem Wein-­Business hat er sich inzwischen zurückgezogen.

Die Grande Dame der Weinwelt Jancis Robinson hat in der »Financial Times« über das Buch liebevoll geschrieben, nämlich DIES.

axel dielmann-verlag KG

axel dielmann – verlag
Kommanditgesellschaft in Frankfurt am Main

Donnersbergstraße 36 - 60528 Frankfurt am Main
Fon: 069 / 9435 9000 - eMail: neugier[at]dielmann-verlag.de

Impressum | Datenschutz & Rechtliche Hinweise | ABG · Alle Rechte vorbehalten © axel dielmann-verlag KG | Attribution, Credits and Copyrights | generated by MATRIX-CMS